Das selbstgemachte Vollwaschmittel war im Einsatz – mit Erfolg!

Ich habe euch im letzten Beitrag ja bereits von meinem selbstgerechten Spülmaschinenmittel berichtet. Nun musste auch das Waschmittel dran glauben (ich hab zwar noch Restbestände an Waschnüssen, aber die sollen nur noch aufgebraucht und nicht mehr neu beschafft werden).

Also wurde hier auch wieder die Küche zum Labor und munter Zutaten gemischt 🙂

Abgesehen vom Soda habe ich auch alle Zutaten plastikfrei bekommen – und auch das finde ich iiiiirgendwann und irgendwo noch in einer Papierverpackung 😉

Das Waschmittel besteht aus:

15g Kernseife
2EL Soda
insgesamt 1l Wasser
Ätherische Öle (Lemongras und Lavendel)

Von der Herstellung braucht es deutlich mehr Zeit, als das Spülmaschinenmittel, aber das nehme ich gern in Kauf.

Zu Beginn mischt man die Kernseife mit einem Drittel der Wassermenge (abgekocht, heiss) und löst unter rühren die geraspelte Seife auf. Ich habe es dann etwa 2h ziehen lassen, wodurch es etwas gelartig wurde. Nun mischt man das Soda mit dem nächsten Drittel Wasser sowie den Ölen (wenn gewünscht) unter die Seife und rührt wieder und lässt es ziehen. Abschliessend fügt man das letzte Drittel Wasser hinzu und füllt es in das gewünschte Gefäß ab.

Bei mir ist das in diesem Fall eine 1l Milchflasche aus Glas – der Inhalt reicht mir für ca. 4-6 Wäschen.

Die Wäsche wird sauber, sie duftet und man braucht keinen Weichspüler.

 

Ich weiss, dass ätherische Öle in der Wäsche von einigen auch sehr kritisch gesehen werden, für mich ist es der Kompromiss und die ökologische Variante zu den Chemiekeulen des herkömmlichen Waschmittels und Weichspülers.

 

Ich bin gespannt, was ihr an selbstgemachten Mitteln so habt und wie eure Erfahrungen dazu sind 🙂

Share this article

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.